#nerdypassions #teil1 #ilovepostcards #schreibmalwieder

Ich hatte Euch ja schon angekündigt, dass ich in Kürze mit dieser Reihe beginnen möchte. Heute ist es endlich soweit, um mit dem ersten Kapitel zu starten.

#nerdypassions, was bedeutet das konkret? Ich meine damit Leidenschaften, die man besitzt, für die Dinge, die vielleicht nicht alltäglich sind, bzw. für andere wahnsinnig unspektakulär sind. Ich habe beispielsweise einen lieben Freund, der in seinem Office Vitrinen gefüllt hat mit Figuren von Masters of the Universe. Oder eine Freundin, die stets meine Parfümminiaturen erbt, da sie schier verrückt danach ist, sie zu sammeln. Mir bedeuten sie hingegen nicht wirklich viel, darum freue ich mich jedes mal, welche für Sie zu sammeln. Ich möchte Euch heute erzählen, von meiner unglaublichen Liebe zu Schreibwaren. Das klingt wohlmöglich völlig stränge, aber mich machen Schreibwaren, seien es tolle Stifte, Postkarten, Blöcke oder Sticker wahnsinnig glücklich. Ich lebe immer in einem Haufen ausgewählter Stücke. Natürlich bin ich auch hier sehr detailverliebt, ich möchte keinen Werbekugelschreiber mit spitzer dünner Mine, ich liebe diese ganz dicken Minen, mit denen man so weich und schön schreiben kann. Vermutlich resultiert meine Liebe zu den Stiften daher, dass ich noch immer alles aufschreibe. Jeden Tag eine neue ‚To Do- List‘, etwas in meinen Kalender,  auf meine Wunschliste oder den Einkaufszettel. Ich liebe schreiben und konnte mich nie daran gewöhnen, alles nur noch in mein Handy zu tippen.

Der zweite Hintergrund, und warum ich nun auch zu den Postkarten switche, ist sicherlich, meine altmodische und romantische Ader. Ich liebe es,  meiner Familie, meinen Freunden, meinem Partner oder selbst meinem Steuerberater oder Ebay Käufer ein paar nette Zeilen aufzuschreiben. Sei es ein Dankeschön für den Einkauf in meinem Ebay Portal, sei es ein Lebenszeichen an meine Freundinnen, die weiter weg leben, sei es ein kleiner Liebesgruß für meinen Schatz- ich finde, es gibt nichts schöneres, als ein paar ernstgemeint, liebe Worte, die überraschenderweise, zwischen all den Rechnungen im Briefkasten stecken,  zu entdecken. Ich spreche hier aber in erster Linie nicht von der Ansichtskarte aus dem Urlaub oder einer Glückwunschkarte, es gibt so viel mehr Gründe ‚Einfach so‘ eine Karte zu verschicken 🙂 Man kann sie anfassen, aufhängen, immer wieder anschauen und sich erinnern. Heute ist alles so schnelllebig geworden, ich liebe es, die Karten meiner Besten anzuschauen, an sie zu denken, und ihnen hin und wieder eine zurück zu senden. Für mich spielt es keine Rolle, ob ich eine Karte zurück bekomme. Für mich spielt nur eine Rolle, dass ich dem ein der anderen den Moment kurz erhellt habe, dass der oder diejenige sich gefreut hat, überrascht war und gewusst hat, dass ich an sie gedacht habe.  Mein ganzer Kühlschrank ist tapeziert mit lieben Karten, meist von Geburtstagen. Aber auch ich habe liebe Freundinnen, die mich sehr gut kennen und um meine Leidenschaft wissen. Sie überraschen mich einfach so, hin und wieder mit einem Gruß im Postkasten. Natürlich gibt es Postkarten für etliche Anlässe, Geburtstage, Hochzeiten, Geburten etc. auch von diesen, habe ich reichlich gesammelt und suche jedes mal, die allerschönste und passendste aus, um sie für jenen Herzensmenschen besonders zu machen.

Nun kommen wir natürlich zum Detail. Ich würde mich hüten eine 0815 Postkarte zu verschicken oder zu verschenken. Ich grusele mich tatsächlich vor hunderten, lieblosen Motiven die es so im örtlichen Discounter gibt. UHHH- da bekomme ich echt ne‘ Gänsehaut vor lauter Geschmacklosigkeit.  Wenn man sich ein wenig auf die Suche begibt, kann man in Deutschland unfassbar schöne Karten finden. Jede für sich ein kleines Kunstwerk, tolles Papier, ein sehr lustiger Spruch, ein schönes Design oder einfach nur ein weises, schönes Zitat. Ich möchte Euch heute, einige meiner Lieblinge zeigen, eigentlich ist das nicht besonders gut- da ich sie alle noch an meine Freunde verschicken werde, und sie diese ja dann heute schon sehen können- dennoch, weiß ja noch niemand- wann und in welchem Zusammenhang, von daher, Vorhang auf für einen winzigen Auszug meiner Highlights 🙂

 

Natürlich muss ich nun auch zu den jeweiligen Quellen kommen, wo finde ich diese abgefahrenen Karten? Hier meine Hotlist, was Karten angeht:

Taurus Kunstkarten

Paperchase

Urban Outfitters (gerade haben die SALE!)

Grafik Werkstatt

Inkognito

Ohh Deer

The Giftlabel

Ihr könnt auch wahre Schätze bei Hema finden, oder auch in der Wühlabteilung von TK Maxx bei den Haushaltswaren 🙂 Ich nehme mir immer mal wieder Zeit dort zu stöbern und meine Sammlung (die ja keine ist, da ich ständig Teile raus nehme und verschenke) zu erweitern 🙂 Dort gibts auch tolle Geschenkverpackungen, lustige Bücher mit Nonsens die man gut auf die Gästetoilette legen kann, wundervolle Ballons oder buntes Klebeband, Stempel in bunten Farben, Sigelwachs und tolle ‚To Do List‘ Blöcke. Ich liiiiebe es.

Vielleicht habe ich Euch heute mal auf die Idee gebracht, einem alten Freund, einem Kollegen, oder Eurem Schatz einfach mal wieder etwas Liebes, lustiges oder schönes zu schreiben. Es würde mich freuen, wenn ich Euch erinnern konnte, an eine Zeit in der man nicht nur Whats App Nachrichten und Emails versandte, sondern sich eine Karte unter sein Kopfkissen legte und davon träumte, wie sehr man sich über diese Worte gefreut hat. In diesem Sinne meine Lieben, hier ein schönes Zitat auf englisch, dass ich jüngst auf einer dieser Kartenverpackungen las:

Never stop doing little things for others. Sometimes those little things, occupy the biggest part of their hearts.

 

In diesem Sinne wünsche ich Euch ein wundervolles Wochenende, eine großartige Zeit und freue mich, wenn ihr mir in den Kommentaren vielleicht eine kleine Geschichte zum Thema Postkarten hinterlasst. Oder was auch immer euch zu diesem Thema einfällt. Ich hörte einst von einer Freundin, deren Oma verstorben war. Sehr plötzlich. Oma hatte aber bevor sie starb noch eine Karte an die Enkelin geschickt, es dauerte etwas länger als normalerweise und plötzlich erreichte die Karte meine Freundin. Es war wie eine letzte Umarmung der geliebten Großmutter. Welch Glück, dass dies so noch möglich war.

In der nächsten Woche werde ich Euch über meine zweite Passion, die Duftkerzen berichten 🙂 Bis dahin, alles Liebe,

Eure Melanie 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s